Kanadische Muscheln

Der Geschmack des Meeres

Kanadische Muscheln

Für Kanadas Ureinwohner und europäische Einwanderer entlang der Küsten des Pazifiks und Atlantiks war die Muschelernte früher eine saisonale Tradition. Sie war Familiensache, und Erwachsene und Kinder kämmten mit ihren Muschelrechen bei mittlerem Wasserstand die Strände ab, oder sammelten die glatten Muscheln per Hand aus dem Sand. Die frisch geernteten, zarten und süßlich schmeckenden Sandklaffmuscheln, Venusmuscheln und Littleneck-Muscheln waren der Höhepunkt vieler maritimer Feste.

Heutzutage werden die kanadischen Muscheln sowohl in Farmen gezüchtet als auch in der Natur geerntet. Die Muscheln aus dem frischen, sauberen Salzwasser des Atlantik oder Pazifik haben ein zartes und süßlich schmeckendes Fleisch und werden sofort nach dem Ernten verarbeitet, um die herausragende Qualität und Konsistenz und den überlegenen Geschmack zu erhalten. Es handelt sich hierbei um eine nachhaltige Ernte, da die Muschelbestände sorgfältig überwacht werden, um sicherzustellen, dass sie nicht dezimiert werden oder erkranken.

Kanadische Muscheln bilden die ideale Grundlage für die traditionelle sämige Muschelsuppe mit Butter und Sahne. Sie können sie aber auch mit Knoblauch, Weißwein und Tomaten sautieren, um eine leckere Linguine-Soße zu kreieren. Oder dünsten Sie die Muscheln einfach, und servieren Sie sie mit einer Reihe von Buttersorten mit verschiedenen Geschmacksrichtungen – für ein einfaches aber unvergessliches Gericht.