Kanadischer Heilbutt

Fisch der Extraklasse

Kanadischer Heilbutt

Vor der wilden, gebirgigen Küste von Britisch Kolumbien kämpft sich ein Fischereischiff seinen Weg durch graugrüne Wellen. Zusammen mit seinem Schwesterschiff gehen die Fischer an Bord einer jahrhundertalten Tradition nach – dem Heilbuttfang.

Die Ureinwohner an der kanadischen Pazifikküste fischten bereits Hunderte von Jahren bevor die ersten Europäer kamen nach Heilbutt. Sie verzierten ihre geschnitzten Angelhaken mit unterschiedlichen Mustern, die ihnen Glück und große Fische bringen sollten. Der Fang wurde für die Wintermonate getrocknet und geräuchert. Allerdings muss es manchmal äußerst schwierig gewesen sein, die Fische in die Boote zu bekommen. Ein Heilbutt kann riesig werden, und manche Exemplare wiegen bis zu 300 kg.

Fischfans schätzen den kanadischen Heilbutt wegen seines herausragenden Geschmacks. Das Fleisch ist fest und süßlich schmeckend und ist nach dem Kochen äußerst zart. Der Fisch ist gefroren als Steaks oder Filets erhältlich, und eignet sich ideal für ein Fischessen. Servieren Sie ihn gegrillt mit Zitronenspalten, pochieren Sie ihn in einer Weißweinsoße, oder kreieren Sie ein leckeres Stir-Fry-Gericht mit Heilbuttstücken, frischem Ingwer, Spargel und Pilzen.