Kanadische Waldpilze

Schätze des Waldbodens

Kanadische Waldpilze

Die nördlichen Wälder Kanadas sind der ideale Lebensraum für Waldpilze. Schattiger Waldboden, regelmäßiger Niederschlag und fruchtbare Erde bescheren uns jedes Jahr eine reiche Ernte an Kiefernpilzen, Pfifferlingen, Morcheln und anderen Pilzarten.

Je nach Art wachsen Waldpilze während des Sommers und Herbstes zu unterschiedlichen Zeiten. Die Erntezeit einiger Arten beschränkt sich auf lediglich eine Woche, was bedeutet, dass kanadische Pilzsammler in Bezug auf den Lebenszyklus dieser exotischen Leckerbissen genaue Kenntnisse besitzen müssen. Unsere Sammler sind auch in der Handhabung der empfindlichen ihre Fruchtkörper geschult, um Frischhaltung zu gewährleisten. Dazu werden flache Flechtkörbe benutzt, in denen die Pilze kühl lagern und nicht zerdrückt werden.

Aufgrund ihrer kurzen Wachstumsperiode werden kanadische Waldpilze generell in getrockneter Form verkauft. Dies geschieht jedoch nicht nur, um sie für die spätere Verarbeitung haltbar zu machen—bei vielen Pilzarten verstärkt nämlich der Trocknungsprozess ihr Aroma, sodass schon eine kleine Menge Trockenpilze genügt, den Geschmack eines ganzen Gerichts zu verwandeln.  Außerdem passen Waldpilze zu fast Allem. Probieren Sie doch einmal Waldpilze zu kanadischem Wildreis, einem Rinder- oder Bisonschmorbraten, in einer Geflügelfüllung, zu gratinierten Kartoffeln oder in diversen anderen köstlichen Gerichten.