Heidelbeer-Streuselkuchen

Heidelbeer-Streuselkuchen

Zutaten

    Streusel

    • 45 g Mehl
    • 1 TL Zimt
    • 45 g Butter, kalt
    • 73 g  brauner Zucker
    • 60g  Haferflocken

    Kuchenteig

    • 60g  Butter
    • 110 g  brauner Zucker
    • 1 Ei (groß)
    • 140 g Weizenmehl (Typ 405)
    • ¼ TL Backpulver
    • Eine Prise Salz
    • 75 ml Vollmilch
    • 225 g Heidelbeeren

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Eine Springform (18 cm) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.

Streusel:

  • Mehl und Zimt in einer Schüssel vermengen. Die kalte Butter jeweils in kleinen Stücken mit einem Mixer, einer Gabel oder mit den Fingern unterheben, bis die Konsistenz von grobem Mehl erreicht ist. Dann den braunen Zucker und die Haferflocken dazugeben und zu Streuseln verkneten, beiseitestellen.

Kuchenteig:

  • Die Butter in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Den braunen Zucker hinzufügen und etwa 2 bis 3 Minuten mit der Butter verquirlen, bis eine helle, homogene Masse‘ entstanden ist. Die Eier dazugeben und gut verquirlen. Dann das Mehl und die Milch jeweils abwechselnd (jeweils Mehl zuerst und zuletzt) in kleinen Mengen beigeben, vermischen und glatt rühren. Den Teig gleichmäßig in der vorbereiteten Springform verteilen und die Blaubeeren daraufgeben. Schließlich die Streusel darüberstreuen und den Kuchen 50–55 Minuten backen. Der Streuselkuchen ist gar, wenn man ihn in der Mitte ansticht und nichts am Messer hängen bleibt. Warm oder abgekühlt servieren.

Ergibt

6–8 Portionen

 = Kanadische Zutat