Creton von grünen Linsen und Schnittlauch

Creton von grünen Linsen und Schnittlauch

Zutaten

    • 250 ml Hühnerbrühe
    • 150 g Schweinehack
    • 50 g grüne rohe Linsen
    • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
    • 1 kleine Sellerie, fein gehackt
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    • 1 Lorbeerblatt
    • ¼ TL Zimt
    • ¼ TL gemahlener Ingwer
    • 1 Prise gemahlene Nelken
    • 1 EL geröstete Brotkrumen
    • 1 kleiner Bund Schnittlauch, fein gehackt
    • Salz und Pfeffer nach Geschmack
    • Toastecken oder Cracker

Zubereitung

  1. Brühe, Schweinehack, Linsen, Zwiebel, Sellerie, Knoblauch, Lorbeerblatt, Zimt, Ingwer und Nelken in einer großen Pfanne 30 bis 40 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren, damit die Terrine nicht anbrennt. So lange kochen lassen, bis die Linsen zart sind und die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und Brotkrumen und Schnittlauch unterrühren, nach Geschmack würzen.
  2. Die Mischung in eine Terrine geben und kaltstellen, bis sie fest wird. Bei Zimmertemperatur mit Toastecken oder Crackern servieren.

Ergibt

4 bis 8 Portionen

Anmerkung: Creton ist eine typisch frankokanadische Terrine, die normalerweise als Frühstück serviert wird.

 = Kanadische Zutat