Räucherlachs mit Wildreis-Blinis und Cranberry-Kompott

Räucherlachs mit Wildreis-Blinis und Cranberry-Kompott

Zutaten

    • 500 g geräucherter, kanadischer Pazifiklachs
    • 300 g Sauerrahm oder Crème fraîche
    • frischer Schnittlauch oder Kerbel

    Cranberry-Kompott

    • 115 ml Wasser, lauwarm
    • 2 EL Honig
    • 1 kleine Zwiebel, gehackt
    • 175 g Cranberries (frisch oder gefroren)
    • ¼ TL Salz

    Blinis

    • ½ TL Zucker
    • 100 ml Milch, lauwarm
    • 3,5 g Trockenhefe
    • 75 g Weizenmehl (Typ 405)
    • 75 g Buchweizenmehl
    • 50 g gekochter Wildreis
    • 1 Ei
    • Salz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
    • Butter oder Öl

Zubereitung

Cranberry-Kompott

  • Bei mittlerer Hitze 15 ml Wasser, Honig, Zwiebeln, Cranberries, ¼ TL Salz und Pfeffer in einer mittleren Pfanne verrühren und unter ständigem Rühren kochen, bis die Mischung sehr zart ist. Die fertige Mischung in einen Mixer geben und cremig pürieren, danach zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Blinis

  1. Den Zucker mit Milch und Trockenhefe verrühren und 5 Minuten ruhen lassen. Weizenmehl hinzufügen und 5 Minuten durchkneten, danach ca. 60 Minuten gehen lassen, bis es schäumt oder sich Blasen bilden. In einer Schüssel Buchweizenmehl mit Salz und Pfeffer mischen, in einer anderen das Ei mit dem restlichen Wasser verquirlen. Sobald der Teig aufgegangen ist, abwechselnd die trockenen und feuchten Zutaten hinzugeben, zum Schluss den gekochten Wildreis zufügen und gut durchkneten, den Teig danach nochmals 60 Minuten gehen lassen.
  2. Butter oder Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und einen Esslöffel Teig darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Ergibt

 8 bis 10 Portionen

Alternativer Serviervorschlag: Die Blinis auf einem Servierteller anrichten und Räucherlachs, Sauerrahm und einen Klecks Cranberrykompott darüber verteilen. Mit Schnittlauch oder Kerbel garnieren.

= Kanadische Zutat= Kanadische Zutat